Hotelprospekt
Impressionen Lindenhof
Dolce Vita Hotels Newsroom

Dolce Vita Hotels folgen

Dolce Vita Hotels Newsroom

Visit Us On GooglePlusVisit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On PinterestVisit Us On YoutubeVisit Us On LinkedinCheck Our Feed

Famlie

Seite 1 von 9123...Letzte »

Familienausflug zur Churburg nach Schluderns

Schlösser und Burgen, Museen und Klöster machen Südtirol, und vor allem den Vinschgau, zu einem beliebten Urlaubsziel für Kulturfans und Geschichtsinteressierte. Zu diesen über 800 Südtiroler Burgen und Schlössern, zählt die Churburg sicher zu den schönsten und vor allem beeindruckensten Burganlagen und ist auch im Familienurlaub in Naturns eine willkommene Abwechslung! Die Churburg thront über Schluderns im oberen Vinschgau und ist bereits seit 500 Jahren stolzer Besitz der Grafen von Trapp.

Die Rüstkammer in der Churburg Schluderns

Schon 1259 hat man erste Informationen über die Churburg gefunden, die damals als “Curberch” bezeichnet wurde. Es handelte sich um jene Burg, die der Bischof  “frey unverhinderlich” bauen durfte: “Dem Churer Bischof Heinrich IV. von Montfort wird nach dem siegreichen Abschluss einer Fehde gegen die Vögte von Matsch auf Grund eines Schiedsspruchs vom 27. Februar 1253 u.a. das Recht eingeräumt “… an einem gefelligen Orth … von Cleven bis gegen Latsch … Schlosz oder Vestung frey unverhinderlich zw bawen …”. Wichtiger Mittelpunkt der Churburg ist der aus 16 Marmorsäulen bestehende elegante Arkadengang. Die Säulen stützen das Rennaisance-Gewölbe und sind mit dem Stammbaum der Grafen von Trapp und den Matscher Vögten verziert. Doch die Churburg ist vor allem wegen der gut erhaltenen privaten Rüstkammer ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt, denn diese ist einzigartig in Europa. An die fünfzig, zum Teil vollständig erhaltene Rüstungen der Grafen von Trapp und dem Geschlecht von Matsch, können in der Churburg besichtigt werden. Ein Großteil der mit beeindruckenden Verzierungen gestalteten Rüstungen, wurde in den Plattnerwerkstätten von Innsbruck und Mailand hergestellt. Eine davon sticht ganz besonders ins Auge, nämlich jene des vorletzten Ulrich IX. Diese hat eine Größe von 2,10 Metern und ein Gewicht von 45 kg. Aber in der Churburg können auch andere beeindruckende Zeitzeugen wie Pferdesattel, Armbrüste, Pulverbüchsen und Streitäxte bewundert werden.

Öffnungszeiten der Churburg

Geöffnet ist die Churburg von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr. Führungen werden von 20. März bis 31. Oktober im 15 Minuten-Takt angeboten. Am Montag ist die Churburg geschlossen (Feiertage ausgeschlossen).

Schluderns und die Churburg liegen ca. 30 Fahrminuten vom Familienhotel Lindenhof entfernt und sind ein beliebtes Südtiroler Ausflugsziel für Familien mit Kindern und Jugendlichen.

 

Der Erdbeerweg im Martelltal

Bald ist es wieder so weit! Bereits Anfang Juni werden im schönen Martelltal, einem Seitental des Vinschgaus, wieder Erdbeeren geerntet! Das naturbelassene Martelltal ist weit über die Grenzen Südtirols hinaus, als das höchstgelegene Erdbeeranbaugebiet Europas bekannt. Auf einer Meereshöhe von 900 bis 1.300 Metern, gedeihen die süßen und vitaminreichen Früchtchen besonders gut! Am letzten Wochenende im Juni findet im Martelltal jährlich das beliebte Südtiroler Erdbeerfest statt, bei welchem die Besucher vom größten Erdbeerkuchen der Welt naschen dürfen, saftige Erdbeeren verschiedener Bauern probieren sowie himmlische Erdbeerspezialitäten verkosten können! Während beim Erdbeerfest alle Naschkatzen auf ihre Kosten kommen, ist eine Wanderung auf dem Erdbeerweg ein wahrer Hochgenuss für alle Wanderfreunde und Naturliebhaber. Zudem erfährt man bei dieser 7 Stationen-Themenwanderung alles Wissenswerte rund um die verschiedenen Sorten, den Anbau, die Ernte und die Geschichte der Erdbeeren aus dem Martelltal.

wandern martelltalWanderung auf dem Marteller Erdbeerweg

Ausgangspunkt dieser, auch für ungeübte Wanderer geeigneten Rundwanderung, ist das Freizeitzentrum Trattla. Von “Trattla” aus geht es immer der Landstraße nach und der Beschilderung “Erdbeerweg” folgend, durch die Ortschaft Salt bis zu einer Brücke über den Saltgraben. So bald die Brücke überquert wurde, den Weg rechts einschlagen und diesen der Markierung Nr. 22 nach weiterwandern. Die Wanderung führt durch grüne Wälder und blühende Wiesen bis zu einem breiten Forstweg.  Diesen Forstweg einschlagen und so lange folgen, bis die Markierung Nr. 22 rechts nach Gand abbiegt. Von hier aus geht es über die Landstraße und durch den Ort Gand, bis man zur Kreuzung mit dem Uferweg Nr. 36 gelangt. Dieser Weg führt zuerst über eine Brücke und anschließend über die Landstraße von Martell, schließlich wieder zurück zum Ausgangspunkt am Freizeitzentrum.

Für eine Wanderung entlang des Marteller Erdbeerweges, die übrigens auch für Familien geeignet ist, sollte man ca. 2 Stunden einplanen, dabei müssen an die 170 Höhenmeter überwunden werden.

Seite 1 von 9123...Letzte »
Die Stilfserjochwettte
Stilfserjochwette Der Hotelchef des Lindenhofs, Joachim Nischler, fährt von Anfang Juli bis Anfang Oktober jeden Dienstag die Rennrad-Tour von Prad (907 m) bis zum Stilfserjoch (2758m)
News per Mail

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Archive

WordPress | optimaclicks | Sitemap | Presse | Social Media | login