Hotelprospekt
Impressionen Lindenhof
Dolce Vita Hotels Newsroom

Dolce Vita Hotels folgen

Dolce Vita Hotels Newsroom

Visit Us On GooglePlusVisit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On PinterestVisit Us On YoutubeVisit Us On LinkedinCheck Our Feed

Der Krampus ist los!

Krampus

Es ist wieder soweit und die Südtiroler Krampusse machen die Dörfer unsicher! Auch die bösen Kinder in Naturns bleiben von der Rute des Krampus nicht verschont. Bevor Sie, wie jedes Jahr am 06. Dezember, vom Nikolaus beschenkt werden, müssen Sie zuerst an den Teufeln vorbei und ziehen mit ihnen gemeinsam durch das Dorf. In der heutigen Zeit kommen viele schaulustige Besucher aus Nah und Fern um die Teufel aus verschiedenen Dörfern bei den jährlichen Umzügen zu bewundern. Einige der größten Krampusumzüge finden bereits heute am 05. Dezember statt. Sogar schon im November werden Schauläufe mit Prämierung der schönsten Gruppen veranstaltet. Diese reisen auch aus Österreich und Deutschland an.

Doch Angst haben muss in den heutigen Zeit niemand mehr, nur die „Tuifltratzer“ welche es nach den Umzügen darauf anlegen von den Krampussen und deren Ruten verfolgt zu werden. In der früheren Zeit waren die höllischen Gestalten allerdings nicht immer so harmlos wie verschiedene Sagen aus Naturns schildern. Die Naturnser Dorfchronistin Maria Gerstgrasser kommt im Rahmen des Kulturprogrammes der Dolce Vita Hotels in den Lindenhof und erzählt verschiedene Sagen aus Naturns. An einem Abend berichtete Sie von dem berüchtigten Stein am Naturnser Sonnenberg:

“Der Teufelsstein”

Krampus1

Der „Teufelsstein“ befindet sich etwa zwanzig Minuten oberhalb des Dorfes am Patleideregger Kirchweg. Er wird „Tuiflplott” oder auch „Roastplott” genannt. Der schöne Ausblick auf das Dorf verführt jeden Wanderer zu einer Verschnaufpause und kurzen Rast. Hier soll der Sage nach auch der Teufel gerastet haben, als er eine Schnalser Sennerin verschleppte, um sie den uralten Fußpfad entlang bis nach Partschins zu bringen. Neben dem angeblichen Gesäßabdruck des Teufels ist dort auch ein Fußabdruck zu erkennen. Von der Südseite her betrachtet, könnte er auch als rastendes Weib mit großem Busen als „Erdmutter” gedeutet werden. Ältere Bewohner des Sonnenberges bringen die Sage in anderen Versionen: Nach diesen soll der Teufel einmal eine böse Dirne, ein andermal einen bösen Hirten in die Felsplatte gedrückt haben.

Wer traut sich noch auf den Sonnenberg? :-)

Verwandte Beiträge:

Südtirol Design- und Wellnesshotel Lindenhof

2 Kommentare zu „Der Krampus ist los!“

Kommentieren

Die Stilfserjochwettte
Stilfserjochwette Der Hotelchef des Lindenhofs, Joachim Nischler, fährt von Anfang Juli bis Anfang Oktober jeden Dienstag die Rennrad-Tour von Prad (907 m) bis zum Stilfserjoch (2758m)
News per Mail

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Archive

WordPress | optimaclicks | Sitemap | Presse | Social Media | login