Hotelprospekt
Impressionen Lindenhof
Dolce Vita Hotels Newsroom

Dolce Vita Hotels folgen

Dolce Vita Hotels Newsroom

Visit Us On GooglePlusVisit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On PinterestVisit Us On YoutubeVisit Us On LinkedinCheck Our Feed

Kurioses aus Südtirol: Die Riesin aus Ridnaun

Südtirol ist reich an Sagen, interessanten Orten und kuriosen Geschichten über deren Einwohner. Zu diesen Geschichten gehört auch jene der Maria Faßnauer, der Riesin aus dem Ridnauntal…

Geschichten aus Südtirol: Die Riesin Maria Faßnauer

Das 18 km lange Ridnauntal ist ein Seitental des Wipptales, welches bei Sterzing, den Hauptort, mündet. Im Süden wird das naturbelassene Ridnauntal durch das Jaufengebirge begrenzt, im Norden von Die Riesin aus Ridnaunden Stubaier Alpen. Am Ende des Tals befindet sich der Schneeberg, der vor allem durch seine 900 Jahre alte Bergbaugeschichte bekannt ist und sich als höchstgelegenes Bergwerk Europas einen Namen gemacht hat. Genau in diesem Tal und in der gleichnamigen Ortschaft Ridnaun, erblickte am 28. Februar 1879 Maria Faßnauer das Licht der Welt. Zu diesem Zeitpunkt stand noch nicht fest, dass diese als Riesin und vermutlich größte Frau ihrer Zeit in die Geschichte eingehen würde! Maria Faßnauer wurde als Tochter einer einfachen Bauernfamilie geboren, ein normales Kind, bis sie im zarten Alter von 3 Jahren enorm zu wachsen begann und bereits im Alter von 15 Jahren eine Körpergröße von 2,27 Metern erreichte. Es dauerte nicht lange bis sie von der Öffentlichkeit entdeckt und in den Medien über die “größte Frauenperson Tirols” berichtet wurde. Nachdem Maria Faßnauer ihre Schule beendet hatte, arbeitete sie eine Zeit lang in der Landwirtschaft mit, bis jedoch ein Schaubudenbetreiber auf sie aufmerksame wurde. Den Eltern wurde viel Geld angeboten um das riesige Mädchen auf den damals beliebten Jahrmärkten vorführen zu dürfen. Obwohl die Eltern arm waren und das Geld gut hätten gebrauchen können, lehnten sie die Anfragen ab. Maria Faßnauer selbst war es, die im Jahre 1906 den Überredungskünsten nicht Stand halten konnte und anfing als Schaustellerin durch Europa zu ziehen. Die Riesin aus RidnaunIn Begleitung ihrer normalwüchsigen Schwester ging die Reise nach Wien, Berlin, Hamburg und sogar London und Manchester. Die Riesin aus Ridnaun wurde zur Attraktion auf Festen wie dem Kohlmarkt in Wien, aber auch auf dem Oktoberfest in München, sie war sogar Teil der Weltausstellung in Brüssel. Gut gestaltete Zeitungsinserate lockten viele Neugierige zum “größten Weib, das je gelebt hat”. Bei all ihren Auftritten trug Maria Faßnauer ihre Tracht und einen Tirolerhut, in Kleidung investierte sie wenig, ließ sie ihr gesamtes verdientes Geld doch stets den Eltern zukommen. Obwohl ständig im Rampen- und Scheinwerferlicht, war es ein isoliertes Leben der Riesin aus Ridnaun, außerhalb der Auftritte war es ihr verboten sich zu zeigen und als tief religiöse Frau bevorzugte sie ihre freie Zeit in Kirchen zu verbringen. In den unzähligen Briefen an die geliebten Eltern klagte sie über Heimweh und Einsamkeit. Langes Stehen fiel ihr von Jahr zu Jahr schwerer, schmerzende Beingeschwüre waren ihr ständiger Begleiter, doch es nützte nichts, Maria Faßnauer musste durchhalten, wenn es hieß: “Kommen Sie meine Herrschaften, treten Sie heran, hier sehen sie Mariedl, die Riesin von Tirol”. Im Jahre 1913 kehrte die Riesin nach Ridnaun zurück, körperlich und seelisch ein Wrack verbrachte sie ihre letzten Lebensjahre auf dem elterlichen Bauernhof, wo sie im jungen Alter von 38 Jahren am 4. Dezember 1917 verstarb. Drei Wochen nach ihrem Tod, folgte ihr auch ihre Mutter, welcher einer Lungenentzündung zum Opfer fiel.

Das Ridnauntal ist ein beliebtes Ausflugsziel für eine Cabriotour und in gut 2 Stunden vom Hotel Lindenhof aus über das Penser Joch  zu erreichen. Im Bergbaumuseum in Ridnaun wird die Tiroler Riesin in Lebensgröße nachgestellt, auch sind verschiedene Gebrauchsgegenstände und ihr Schmuck zu besichtigen.

Verwandte Beiträge:

Südtirol Design- und Wellnesshotel Lindenhof

1 Kommentar zu „Kurioses aus Südtirol: Die Riesin aus Ridnaun“

  • Claudia:

    Plötzlich läuft einem diese Geschichte ständig über den Weg, wo man doch schon jahrelang hierher kommt und noch nichts davon wusste.. 😉 Aber beim nächsten Trip ins familienhotel 4 sterne wird das nicht mehr so sein :)
    Grüße Claudi

Kommentieren

Die Stilfserjochwettte
Stilfserjochwette Der Hotelchef des Lindenhofs, Joachim Nischler, fährt von Anfang Juli bis Anfang Oktober jeden Dienstag die Rennrad-Tour von Prad (907 m) bis zum Stilfserjoch (2758m)
News per Mail

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Archive

WordPress | optimaclicks | Sitemap | Presse | Social Media | login