Hotelprospekt
Impressionen Lindenhof
Dolce Vita Hotels Newsroom

Dolce Vita Hotels folgen

Dolce Vita Hotels Newsroom

Visit Us On GooglePlusVisit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On PinterestVisit Us On YoutubeVisit Us On LinkedinCheck Our Feed

Südtiroler Almprodukte

Sehr früh am Morgen beginnt der anstrengende Tag der Südtiroler Bauern und Senner, die Kühe müssen zeitig gemolken oder auf die saftig grünen Almen und Weiden getrieben werden. Um den Rahm von der Magermilch zu trennen, muss die gemolkene Milch zentrifugiert werden um dann aus dem Rahm hochwertige Südtiroler Almbutter herstellen zu können. Aus der zurückgebliebenen Magermilch wird oft Graukäse hergestellt, welcher am besten mit vielen Zwiebelringen und Essig serviert wird. Über die Käserückstände (=Jute oder Molke) freuen sich vor allem die Schweine auf der Alm, aus denen der würzige Südtiroler Speck oder die traditionellen Kaminwurzen hergestellt werden! Bevor auf der Alm die Abendruhe einkehrt, müssen die Kühe nochmals gemolken werden und so kann bereits die Milch für die Weiterverarbeitung am nächsten Tag bereitgestellt werden. Ob frischer Almbutter, Graukäse, Topfen oder Joghurt – diese Almprodukte sollten im Südtirolurlaub auf jeden Frühstückstisch zu finden sein!

Butter, Rahm und Buttermilch aus Südtirol

Südtiroler AlmprodukteEin Glas Südtiroler Frischmilch schmeckt köstlich und ist vor allem sehr gesund aber es lassen sich noch viel mehr Produkte aus Milch herstellen!

Butter: Butter ist im Gegensatz zu Margarine ein reines Naturprodukt und enthält keine milchfremden Zusätze wie Emulgatoren, Stabilisatoren oder Aromen. Margarine ist ein Streichfett, welches industriell hergestellt wird, nämlich aus gehärteten und ungehärteten Fetten, Wasser und Magermilch. Damit sich das Wasser mit dem Fett verbindet wird oft der Emulgator Sojalecitin hinzugegeben, sowie natürliche oder naturidentische Aromen (meist aus Milch- und Zitronensäure) für einen butterähnlichen Geschmack. Die leicht gelbliche Farbe der Margarine kommt vom zugegebenen Beta-Carotin. Die fettlöslichen Vitamine A, D und E werden hinzugefügt, um den ernährungsphysiologischen Wert der Butter zu erreichen.

Buttermilch: Die Buttermilch ist ein Nebenprodukt der Buttergewinnung und darf maximal 1 % Fett enthalten, auch darf Buttermilch keinen Wasserzusatz aufweisen.

Rahm: Rahm, auch als Sahne bekannt, erhält man durch das Zentrifugieren der Milch, bei diesem Vorgang wird der fettreiche Rahm von der Magermilch getrennt.

Butter und Cholesterin: Täglich wird von unserem Körper fast ein Gramm Cholesterin produziert, so ist der Cholesterin auch eine lebenswichtige Substanz für unsere Körperzellen. Das Cholesterin unserer Nahrung hat wenig Einfluss auf den Cholesteringehalt im Blut. 10 g Butter enthalten circa 24 mg Cholesterin und davon wird nur die Hälfte von unserem Körper aufgenommen und wenn man bedenkt, dass eine Cholesterinzufuhr von 300 mg pro Tag empfohlen werden, ist ein normaler täglicher Butterverbrauch für die Gesundheit unbedenklich.

Sommerdessert Südtiroler Buttermilchcreme

Zutaten für 4 Personen: 1,5 Blatt Gelatine (in kaltem Wasser eingeweicht), 130 ml Südtiroler Buttermilch, 50 g Staubzucker, Saft einer halben Zitrone und 100 ml Sahne.

Zubereitung: die ausgedrückte Gelatine in einem Topf zusammen mit einem Teil von der Buttermilch im Wasserbad zergehen lassen. Die restliche Buttermilch in einer Schüssel mit dem Staubzucker und den Zitronensaft verrühren, dann die Gelatine hinzufügen und anschliessend die steif geschlagene Sahne unter die Buttermilchcreme heben. Die Masse in die mit kaltem Wasser ausgespülten Formen einfüllen und im Kühlschrank für etwa zwei Stunden kalt stellen. Die Buttermilchcreme auf einem Teller stürzen und je nach Belieben mit einer Sauce aus Himbeeren oder Brombeeren servieren!
Das Hotel Lindenhof Team empfiehlt dazu einen Südtiroler Goldmuskateller Passito!

Bild: © Brebca – Fotolia.com

Verwandte Beiträge:

Südtirol Design- und Wellnesshotel Lindenhof

Kommentieren

Die Stilfserjochwettte
Stilfserjochwette Der Hotelchef des Lindenhofs, Joachim Nischler, fährt von Anfang Juli bis Anfang Oktober jeden Dienstag die Rennrad-Tour von Prad (907 m) bis zum Stilfserjoch (2758m)
News per Mail

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Archive

WordPress | optimaclicks | Sitemap | Presse | Social Media | login