Hotelprospekt
Impressionen Lindenhof
Dolce Vita Hotels Newsroom

Dolce Vita Hotels folgen

Dolce Vita Hotels Newsroom

Visit Us On GooglePlusVisit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On PinterestVisit Us On YoutubeVisit Us On LinkedinCheck Our Feed

Artikel-Schlagworte: „Wandern“

Seite 1 von 14123...Letzte »

Schneeschuhwandern – Entschleunigung abseits von hektischem Pistentreiben

basecamp_meranWem Skifahren auf überfüllten Pisten zu hektisch ist oder beim Langlaufen den Skatern nicht im Weg stehen möchte, der sollte es mit Schneeschuhwandern probieren! Denn das Winterwandern in Schneeschuhen ist die ruhige Alternative zu den herkömmlichen Wintersportarten!

Worauf man beim Schneeschuhwandern achten sollte

Wenn das Tal über Nacht mit glitzerndem Neuschnee bedeckt wurde, dann macht das Stapfen in knirschendem Weiß nicht nur Spaß, sondern ist auch erholsam und ein Synonim für Entschleunigung. Aber dennoch kommt man auch beim Schneeschuhwandern ins Schwitzen und sollte daher auf hochwertiges Material bei der Bekleidung achten. Ähnlich wie beim Skisport, bietet inzwischen auch der Schneeschuhmarkt einiges an Auswahl für gemütliche Winter- bis hin zu ambitionierten Schneeschuwanderern. Wie auch bei anderen Sportarten sollte man sich auch hier von Experten beraten lassen, denn mit ungeeigneten Scheeschuhen kann der Sonntagsausflug eine Tortur werden. Natürlich sind feste Bergschuhe das Um und Auf, beim Kauf der Bekleidung sollte nicht nur darauf geachtet werden, dass diese atmungsaktiv ist, sondern auch darauf, dass sie genügend Bewegungsfreiheit und Schutz vor Nässe bietet.

Auch wenn es oft nicht so vorkommen mag, die Fortbewegung im freien Gelände und abseits von markierten Pisten, ist und bleibt ein Risiko, daher sollte es auch für Schneeschuhwanderer selbstverständlich sein, wie bei den Skitouren Lawinenverschüttetensuchgerät, Sonde und Schaufel mitzutragen. Zudem sollte man während den Schneeschuhwanderungen in Südtirol das Wild möglichst ungestört lassen und Bäume nicht beschädigen. Daher sollte man es unterlassen, in Nähe von Futterstellen zu wandern und es vermeiden, sich an Waldrändern und in Jungwäldern aufzuhalten.

Warum Schneeschuhwandern so gesund ist, lesen Sie hier!

Frühlingsspaziergang auf dem Tappeinerweg

Wenn die Berggipfel noch mit Schnee bedeckt sind und sich unten im Tal die ersten Frühlingsboten zeigen, dann ist genau die richtige Jahreszeit für einen Spaziergang auf dem sonnigen Tappeinerweg in Meran!

Frühlingsspaziergang auf dem Tappeinerweg

Spaziergang entlang der Sonnenhänge von Meran

Während bei anderen Wanderungen oft große Höhenunterschiede zu bewältigen sind, ist dieser Spaziergang auch weniger geübten Gehern zu empfehlen. Einzig und allein ein kurzer Aufstieg bis zum Ausgangspunkt des Tappeierweg ist zu bewältigen, bevor es dann völlig eben dahin geht! Der Tappeinerweg, einer der bekanntesten Spazierwege in Südtirol, wurde im Jahre 1893 nach dem aus dem Vinschgau stammenden Arzt Franz Tappeiner benannt, der die ersten 2 Kilometer dieser panoramareichen Promenade mit eigenen Mitteln anlegen ließ. Tappeiner (1816 – 1902) machte sich in der Kurstadt durch seine ethnologischen, botanischen und Wochenende in Südtirol anthropologischen Studien einen Namen. Heute erinnert noch ein Denkmal aus Marmor am Tappeinerweg an der Arzt aus Laas im Vinschgau. Erst später wurde der Tappeinerweg nach Westen hin bis zur Laurinstraße verlängert und dadurch die Verbindung zum Algunder Waalweg bis zur Töll und mit dem Marlinger Waalweg bis nach Lana hergestellt. Gestartet wird der Spaziergang von der Meraner Passerbrücke (Nähe Sandplatz), weiter geht es über die Winterpromenade (rechte Flussseite der Passer) Richtung Gilf, über welcher beeindruckend die Zenoburg thront. Von hier führen nun Serpentinen hinauf zu der schmalen Passeirer Straße (Nähe Zenoburg) und zum Start des Tappeinerweg auf 375 Metern. Am Pulverturm links vorbei geht es der breiten Promenade nun westwärts bis nach Gratsch, dort endet der Weg dann an der Laurinstraße (nach dem Gasthaus Unterweger). Wer möchte, der kann etwas höher steigen und den Algunder Waalweg einschlagen, alle anderen treten nun den Rückweg an. Der Rückweg führt Richtung Osten zurück bis unter das Gasthaus Schlehdorf, dort angekommen, geht es der über Serpentinen hinunter zu der Galileistraße und über diese zurück zum Ausgangspunkt.

Seite 1 von 14123...Letzte »
Die Stilfserjochwettte
Stilfserjochwette Der Hotelchef des Lindenhofs, Joachim Nischler, fährt von Anfang Juli bis Anfang Oktober jeden Dienstag die Rennrad-Tour von Prad (907 m) bis zum Stilfserjoch (2758m)
News per Mail

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Archive

WordPress | optimaclicks | Sitemap | Presse | Social Media | login