Hotelprospekt
Impressionen Lindenhof
Dolce Vita Hotels Newsroom

Dolce Vita Hotels folgen

Dolce Vita Hotels Newsroom

Visit Us On GooglePlusVisit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On PinterestVisit Us On YoutubeVisit Us On LinkedinCheck Our Feed

Walther von der Vogelweide – Berühmtester Dichter des deutschen Mittelalters

Stolz erhebt sich die Statue von Walther von der Vogelweide, auf dem ihm gewidmeten Waltherplatz mitten in der Südtiroler Landeshauptstadt Bozen und in der Nähe des Archäologischen Museum.

Das Leben des Walther von der Vogelweide

Der Südtiroler Dichter Walther von der Vogelweide

Geboren wurde der berühmteste Dichter des deutschen Mittelalters im Jahre 1170 auf einem Vogelweidehof im Eisacktal, in Ried in der Gemeinde Lajen. Seine Familie gehörte dem niederen und armen Dienstadel an. Die dichterische Ausbildung empfing genoss er durch Reinmar den Alten in Österreich und seine ersten Dienste empfing Leopold V. (117 bis 1194) in Wien. Seine endgültige Stellung fand er um 1214 am Hofe von Friedrich II. 1222 erhielt Walther von der Vogelweide ein Lehen bei Würzburg. Walther von der Vogelweides Gedichte hatten politische, belehrende sowie religiöse Inhalte, gleichzeitig propagierte er aber die Idee einer gegenseitigen und gleichberechtigten Liebe. Er hinterließ 100 Sangsprüche und 70 Minnelieder ehe er im Jahre 1230 in Würzburg verstarb und dort im Neumünster-Kreuzgang beerdigt wurde.

Zu seinen bekanntesten Werken zählt das Gedicht „Unter den Linden“, es erzählt von den heimlichen Erinnerungen einer Frau an die geheimen und romantischen Treffen mit ihrem Geliebten:


Under der linden
an der heide,
dâ unser zweier bette was,
Dâ muget ir vinden
schône beide
gebrochen bluomen unde gras.
Vor dem walde in einem tal,
tandaradei,
schône sanc diu nahtegal.
Ich kam gegangen
zuo der ouwe:
dô was mîn friedel komen ê.
Dâ wart ich empfangen,
hêre frouwe,
daz ich bin saelic iemer mê.
Kuster mich? wol tûsentstunt:
tandaradei,
seht wie rôt mir ist der munt.
Dô het er gemachet
alsô rîche
von bluomen eine bettestat.
Des wirt noch gelachet
inneclîche,
kumt iemen an daz selbe pfat.
Bî den rôsen er wol mac,
tandaradei,
merken wâ mirz houbet lac.
Daz er bî mir laege,
wessez iemen
(nu enwelle got!), sô schamt ich mich.
Wes er mit mir pflaege,
niemer niemen
bevinde daz, wan er und ich.
Und ein kleinez vogellîn:
tandaradei,
daz mac wol getriuwe sîn.

Auch im Designhotel Lindenhof können Kunst und Kultur Südtirols erlebt werden! Kultuturelle Ausstellungen und Präsentationen einheimischer Künstler können ganzjährig im Dolce Vita Hotel Lindenhof besichtigt werden.

Verwandte Beiträge:

Südtirol Design- und Wellnesshotel Lindenhof

Kommentieren

Die Stilfserjochwettte
Stilfserjochwette Der Hotelchef des Lindenhofs, Joachim Nischler, fährt von Anfang Juli bis Anfang Oktober jeden Dienstag die Rennrad-Tour von Prad (907 m) bis zum Stilfserjoch (2758m)
News per Mail

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Archive

WordPress | optimaclicks | Sitemap | Presse | Social Media | login